Man empfängt den Mann nach dem Gewand

Vor allem, muss man merken, dass laut GOST, soll die Hintergrundgewebe nur gelbe, rote oder orange Farben haben.  Und keine gürn oder blaßrote Farben, als man das in einigen Katalogen sehen kann. Bei Arbeiten im Straßenraum wird in der Praxis häufig auf die Warnkleidung verzichtet, obwohl diese in den meisten Fällen zwingend erforderlich ist. Die zuständigen Behörden schauen zudem nicht nur weg, sie werden sogar in vielen Fällen ihrer Vorbildwirkung nicht im Ansatz gerecht, denn auch bei Vor-Ort-Begehungen wird gern auf Warnkleidung verzichtet. Dann bewegt sich eine Gruppe in mausgrau gekleideter Menschen in Kreuzungsbereichen und auf der Fahrbahn, als wäre es ein Spaziergang im Park. Das Tragen von Warnkleidung ergibt sich jedoch nicht nur aus verkehrsrechtlichen Vorschriften sondern auch aus Anforderungen die die jeweiligen Unfallversicherungsträger stellen. Keine oder unzureichende Warnkleidung kann im Zusammenhang mit einem Unfall weit reichende Folgen für den Versicherten sowie den Unternehmer haben. Es gibt drei Typen von Warnkleidung. Der Typ hängt von der Quantität und Anordnung der Reflektionstreifen ab. Dann die Warnkleidung mit Typ 3 wird als hächstklässige betrachtet, und kann für die Arbeit in den ungünstigsten Wetterbedingungen, im Bezug auf Sichte, benutzt werden. Gängige Variante der Warnkleidung ist die Warnweste. Man kann die im Sommer an das nackte Leib, und im Winter an die Oberkleidung anziehen.

Artikel:
Zweck der Warnkleidung

Die Form und Stil der Kleidung charakterisiert ausdrucksvoll Arbeiter jedes Berufes. Vorzeigbare Aussicher der Mitarbeiter ist ein Zeichen der erlofsamer Entwicklung des Unternehmens, verursacht das Vertrauen und Respekt der Kunden. Und nähmlich deswegen versucht die Geschäftsleidung der modernen Unternehmen aufmerksam den aktuellsten Modetrends zu folgen. ZAO «Меridian» – ist ein solches Unternehmen, die Ideen  in bequeme und schöne Kleidung verwirklichen lassen. Wir sind einer von den Gesetzgebern der Mode auf dem russischen Markt der Arbeitskleidung.