Wissenswertes

Knopf

Der Knopf als Ziergegenstand ohne Knopfloch war bereits in der Antike bekannt. Knöpfe mit Knopflöchern (statt Schlaufen) wurden im 13. Jh. in Deutschland erfunden. Die neue Methode verbreitete sich bis zum 14. Jh. rasch in Europa und führte zu einer Mode mit enganliegenden Kleidern. Der Ösenknopf ist seit dem Hochmittelalter gebräuchlich. Er zeichnet sich dadurch aus, dass er auf der Rückseite eine Öse hat, durch die er an das Kleidungsstück genäht wird. Die Schauseite des Knopfes kann kugel-, kuppel-, scheibenförmig oder flach gewölbt sein. Die Öse kann allein oder Zusammen mit einer Trägerplatte an der Rückseite des Knopfes befestigt oder aber mit dem Knopf aus einem Stück gefertigt sein.

Eine Sonderform des Ösenknopfes ist der bezogene Knopf. Hierbei wird eine scheibenförmige oder gewölbte Basis mit Stoff oder Leder bezogen. Der auf der Rückseite des Knopfes zusammengeraffte Stoffüberhang dient, wie eine Öse, zur Befestigung.

Da die Öse als Abstandshalter zwischen Knopf und Trägerstoff wirkt, werden Ösenknöpfe bevorzugt bei dicken Stoffen (z. B. bei Mänteln) eingesetzt, so dass der Knopf plan auf dem Knopfloch aufliegt. Die nicht unterbrochene Oberfläche eignet sich besonders für Verzierungen, beispielsweise für reliefierte Abzeichen (Uniformknöpfe), Gravuren, Cloisonné oder (bei bezogenen Knöpfen) Stickerei.

Naturgewebe

NATURGEWEBE
Die Lichtseiten des Naturgewebes sind perfekte hygienische Eigenschaften: Netzfähigkeit, Luftdurchlässigkeit, Antistätikgfähigkeit, Komfort. Benutzt man bei der Arbeitskleidungherstellung für die Arbeit in undetschiedlichen Industriegebieten.
Name, Artikel Zusammensetung Dichtheit Appretur Anmerkung
Nesselgewebe 100% Baumwolle 142 g/m2    
Köperstoff art S14UD 100% Baumwolle 260 g/m2 WA,OWA,OR  
Köperstoff art S38UD 100% Baumwolle 250 g/m2 WA,OWA,OR  
Köperstoff art S33UD 100% Baumwolle 300 g/m2 WR,OWR,AST  
Diagonal rib art 3080 100% Baumwolle 245 g/m2 WA  
Diagonal rib art S39EX 100% Baumwolle 285 g/m2 WA  
Planenstoff 100% Baumwolle 250 g/m2 WA  

.

Artikel:
50 Geschäftsleute, die das Land geändert haben

Schone mehr als 20 Jahren arbeitet ZAO «Меridian» erfolgreich auf dem russischen Markt und beliefert ihre Kunden mit Arbeitskleidung und persönlicher Schutzausrüstung  zu den Unternehmen der verschiedenen Industriebranchen. Das Arbeitsteam des Unternehmens sieht sein Hauptziel in Versorgung der Angestellten mit maximaler Schutz, Sicherheit und Bequemlichkeit am Arbeitsplatz. Allererst beschäftigte sich das Unternehmen mit Lieferung der Produktion der chemischen Industrie, aber, nach dem Kauf im Jahre 2000 des Aktienkontrollpaketes der ОАО «Rabotschaja odezhda» (die Stadt Lukojanow Nizjegoroder Gebiet) ist  die Herstellung von Arbeitskleidung als Priotirät geworden.