Wissenswertes

Knopf

Der Knopf als Ziergegenstand ohne Knopfloch war bereits in der Antike bekannt. Knöpfe mit Knopflöchern (statt Schlaufen) wurden im 13. Jh. in Deutschland erfunden. Die neue Methode verbreitete sich bis zum 14. Jh. rasch in Europa und führte zu einer Mode mit enganliegenden Kleidern. Der Ösenknopf ist seit dem Hochmittelalter gebräuchlich. Er zeichnet sich dadurch aus, dass er auf der Rückseite eine Öse hat, durch die er an das Kleidungsstück genäht wird. Die Schauseite des Knopfes kann kugel-, kuppel-, scheibenförmig oder flach gewölbt sein. Die Öse kann allein oder Zusammen mit einer Trägerplatte an der Rückseite des Knopfes befestigt oder aber mit dem Knopf aus einem Stück gefertigt sein.

Eine Sonderform des Ösenknopfes ist der bezogene Knopf. Hierbei wird eine scheibenförmige oder gewölbte Basis mit Stoff oder Leder bezogen. Der auf der Rückseite des Knopfes zusammengeraffte Stoffüberhang dient, wie eine Öse, zur Befestigung.

Da die Öse als Abstandshalter zwischen Knopf und Trägerstoff wirkt, werden Ösenknöpfe bevorzugt bei dicken Stoffen (z. B. bei Mänteln) eingesetzt, so dass der Knopf plan auf dem Knopfloch aufliegt. Die nicht unterbrochene Oberfläche eignet sich besonders für Verzierungen, beispielsweise für reliefierte Abzeichen (Uniformknöpfe), Gravuren, Cloisonné oder (bei bezogenen Knöpfen) Stickerei.

Meridian heutzutage

Meridian heutzutage

Die Gesellschaft “Meridian”, gegründet 1991, arbeitet erfolgreich mehr als 20 Jahren auf dem Russischen Markt und versorgt Ihre Kunden  mit Arbeits- und Berufskleidung, Schuhe, Schutzausrüstungen. Unsere Companie vereinigt 5 Konfektionsfabriken (OAO «Rabotschaja odezhda» die Stadt Lukojanow, ZAO «Ljskowskije Uzorj» die Stadt Ljskowo, OAO «Raduga» das Dorf  Wad, ООО "Tschajka" die Stadt Perewoz, OAO «Kulebakskaja schwejnaja fabrika» die Stadt Kulebaky), Konstruktionsabteilung, experimentales Werk und Broderie.

Unserer Ware, zeichnen sich durch die gute Qualität, hohe Betriebseigenschaften, Funktionalität und wohlbedachter Qualität aus, und entsprechen den Normen und  Erfordernissen der russischen GOST – Standarten und technischen Normativen, das mit vollem Paket der entsprechenden Unterlagen sich bestätigt lässt. Für die maximale Bedürfnisbefriedigung unseren Kunden  und Qualitätserhöhung der Lieferproduktion arbeitet die Geschlossene Aktiengesellschaft «Meridian» gemäß dem Qualitätsmanagementsystem, und  wendet die Standardisierung ISO 9001:2008 an.

Unsere Companie  richtet große Aufmerksamkeit auf  die Berufskleidungproduktion. Diesbezüglich gewinnt besondere Bedeutung  die Entwicklung der Arbeitskleidungssammlung und, entsprechend, Produktion von Korporationskatalogen.  Während der Entwicklung von solchen Sammlungen beachten die Fachleute unserer Firma  nicht nur die  Stileinigkeiten (Konstruktionseigenschaften der  Artikeln, das Farbspektrum,  Branding), sondern auch  berücksichtigen die Arbeitskonditionen der Mitarbeiter, Normen des aktuellen Standards, Erfordernisse der Arbeitsaufsicht,  und achten auf verschiedene  Aspekten der Ergonomie.

Heutzutage  ist  die Geschlossene Aktiengesellschaft «Meridian» der führende russische Hersteller und Lieferant von Arbeitskleidung und persönlicher Schutzausrüstung. Unserer Kunden sind  die Divisionen von Telekommunikation, - Erdöl-, Gasproduktionunternehmens, der Energiekomplexes, Maschinenbau, verschiedenen Branchen, und auch Firmen, Organisationen, Autoservice, Geophysische Expeditionen, Land – und  Forstwirtschaftsunternehmen. Die Geschlossene Aktiengesellschaft «Мeridian» liefert Ihre Produktion in alle russischen Regionen von Westgrenzen bis Fernost und GUS - Länder.

Unsere Arbeitsprinzipen und Verhältnisse zu den Kunden sind  unverändert: wir wollen immer  verlässlicher Partner sein und sind bereit zur langfriestiger Zusammenarbeit.


Artikel:
Man empfängt den Mann nach dem Gewand

Das Ziel der Warnkleidung ist Anwesenheitszeichen des Menschen beim unsichtigem Wetter. Zum Beispiel, während der Bahnrenovierung, sind die Bahnmitarbeiter in der Warnkleidung schon von ferne aus sehbar sind und werden nicht zum Opfer des unaufmerksames Autofahrers. Besonders aktuell ist die Anwendung der Warnkleidung in der Nachtzeit, während des Regens oder Dunstes.Viele Firmen bieten Kleidung mit den intensivsten und hellsten Farben und betrachten die als Warnkleidung. Aber der größte Teil von solcher Kleidung entspricht den angekündigten Kriterien nicht.